Kunst - Medien - Ästhetische Bildung

Kunst - Medien - Ästhetische Bildung

BA
Universität Bremen
Das Studium vermittelt umfassende kulturhistorische, gattungs- und medienspezifische Kenntnisse von ästhetischen Produkten und Kunstwerken, ihren Entstehungsbedingungen und den gesellschaftlichen Zusammenhängen, innerhalb derer sie in Wechselbeziehungen zu anderen Objekten, Produktgestaltungen und Inszenierungen stehen. Das Studium verbindet Analyse, Kontextualisierung und Vermittlung künstlerischer und medialer Gegenstände und Prozesse. Die integrative Verschränkung der Kernwissenschaften zielt darauf, insbesondere auch den zeitgenössischen Formen künstlerischer Produktion und ihrer Vermittlung Rechnung zu tragen und ihre ästhetischen, materiellen und medialen, ihre sinnbildenden und reflexiven Aspekte gleichermaßen zu berücksichtigen.
Studienbeginn: 
WS
Dauer des Studiengangs: 
6 Semester
Besonderheiten: 
Das Studium bietet das Erlernen, Erproben und die didaktische Reflexion vielfach mediengestützter Vermittlungsstrategien von künstlerischen Gestaltungen und kunst- und medientheoretischen Inhalten in der Schule, im Museum und Ausstellungswesen. Ein Schwerpunkt liegt in der Analyse und Erprobung von Umgangsstilen und Anordnungsmodellen im Zusammenhang mit konkreten Projekten und Einrichtungen.
Typ: 
Zweifach
Nebenfachkombinationen: 
Beim Studium mit fachwissenschaftlichem Profil sind grundsätzlich alle Kombinationen von Profil- und Komplementärfach möglich, die die Universität Bremen anbietet. Empfohlen werden Kombinationen im Kontext Kultur/ Ästhetik: Kulturwissenschaft, Musikwissenschaft; im Kontext Sprache - Texte - Zeichen: Kommunikations- u. Medienwissenschaft, Germanistik/ Deutsch, Sprachenwissenschaften; im Kontext Gesellschaft: Philosophie, Wirtschaftswissenschaft, Erziehungswissenschaft; im Kontext Historizität: Geschichte, Religionswissenschaft.
Art Zulassungsverfahren: 
Formale Voraussetzung ist ein Zeugnis über die allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife (z.B. Abitur). Der Studiengang Kunst – Medien – Ästhetische Bildung ist zulassungsbeschränkt, d.h. die Anzahl der Studienplätze ist begrenzt und die Zulassung zum Studium erfolgt nach der Durchschnittsnote des Abiturzeugnisses oder der Wartezeit.
Letztes Update: 
08/06/2018 - 15:23