Medien und Kulturtechnik (Vertiefungsfach)

Medien und Kulturtechnik (Vertiefungsfach)

BA
Leuphana Universität Lüneburg
Die Vertiefung zeichnet sich durch einen medien- und techniktheoretischen, sowie historischen Zugriff auf Medien und Medialität aus. Dieser operiert weniger von den konkreten Einzelmedien her, sondern thematisiert vor allem den übergreifenden kulturellen Zusammenhang, den heute – unter der Bedingung einer  rasant voranschreitenden Digitalisierung – mehr denn je Medien konstituieren. In enger Zusammenarbeit mit internationalen Forschungseinrichtungen vor Ort (die Kollegforschergruppe Medienkulturen der Computersimulation und das Digital Cultures Research Lab) wird ein einzigartiges Studienumfeld geboten. Die forschungsorientierte Lehre in Lüneburg zielt darauf, Sie in die Lage zu versetzen, sich komplexe Sachverhalte der medialen Gegenwart zu erschließen und wissenschaftlich zu bearbeiten.
Studienbeginn: 
WS
Dauer des Studiengangs: 
6 Semester
Besonderheiten: 
Die Module des Vertiefungsfachs Medien und Kulturtechnik – in den Bereichen Medientheorie, -geschichte, -epistemologie, -kultur und Medienpraxis – werden durch eine außergewöhnlich reiche internationale kulturwissenschaftliche Perspektive ergänzt, die neben Grundlagen auch Themenfelder der global cultural studies (Migration, Postkolonialismus, Ökologie, Gender, Ästhetik und Künste) bietet.
Typ: 
Einfach
Art Zulassungsverfahren: 
Die Leuphana Universität Lüneburg führt für alle Bachelor-Studienprogramme (Leuphana College) ein differenziertes Zulassungsverfahren durch, um besondere Fähigkeiten, Erfahrungen und Kompetenzen der Bewerber_innen bei der Vergabe der Studienplätze berücksichtigen zu können.
Letztes Update: 
04/24/2017 - 06:51