Filmkultur: Archivierung, Programmierung, Präsentation

Filmkultur: Archivierung, Programmierung, Präsentation

MA
Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main
Die Absolventinnen und Absolventen erwerben Kenntnisse der Strukturen und Praktiken der Kino- und Filmkultur, der AV-Medienproduktion und -distribution und der Charakteristik von Märkten für AV-Medienprodukte. Sie machen sich vertraut mit Grundfragen im Bereich Copyright und Urheberrecht sowie namentlich auch mit der Problematik von Nutzungsrechten und Eigentumsrechten in der Praxis der Zirkulation von Film- und AV-Medienmaterialien. Sie erwerben schließlich theoretische und praktische Kompetenzen im Bereich des Kuratierens von Filmen, also der Programmierung und Präsentation von AV-Medienarchiv-Beständen im Kino, in Museen und an Festivals, aber auch auf digitalen Plattformen.
Studienbeginn: 
WS
Dauer des Studiengangs: 
4 Semester
Besonderheiten: 
Der Masterstudiengang „Filmkultur: Archivierung, Programmierung, Präsentation“ bildet wissenschaftliches Personal für Film- und Medienarchive und Institutionen der Filmkultur aus. Er ist der erste Studiengang seiner Art an einer deutschen Universität und wird von der Goethe-Universität (Institut für Theater-, Film- und Medienwissenschaft) gemeinsam mit dem Deutschen Filminstitut angeboten.
Typ: 
Einfach
Art Zulassungsverfahren: 
Studienbeginn ist im Wintersemester, die Bewerbungsfrist läuft jeweils bis zum 15. Juli. Der Studiengang ist zulassungsbeschränkt.
Letztes Update: 
10/07/2015 - 18:18