Filmwissenschaft

Filmwissenschaft

BA
Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Beim Studium der Filmwissenschaft an der JGU Mainz bilden Film, Fernsehen und Neue Medien – und die Beschäftigung mit ihrer Geschichte, Theorie und Ästhetik – die didaktische Grundlage einer in Richtung kultur- und medienwissenschaftlicher Fragestellungen geöffneten Hochschullehre. Studierende erlernen analytische und methodologische Grundlagen des Fachs und erwerben die Fähigkeit, audiovisuelle Phänomene wissenschaftlich fundiert zu analysieren, zu interpretieren und kritisch zu bewerten. Praxisanteile gewährleisten einen Anschluss dieser Studienpraxis an medien- und berufspraktische Erfahrungen. Mit diesen Kompetenzen schließt das Studium das Interesse an Film an diverse berufspraktische Arbeitsfelder im Bereich der Medienkulturarbeit oder an fachverwandte konsekutive Studiengänge an.
Studienbeginn: 
WS
SS
Dauer des Studiengangs: 
6
Besonderheiten: 
Angesiedelt in der Medienstadt Mainz, kooperiert der Studiengang eng mit dem reichen Spektrum an medienkulturellen Institutionen und Veranstaltungen im Rhein-Main-Dreieck. Eigene Studio-Einrichtungen und der Fernsehsender Campus-TV bieten zudem Möglichkeiten der medienpraktischen Betätigung. Dieser Brückenschlag zwischen Wissenschaft und Praxis gehört zur besonderen Ausrichtung des Studiengangs.
Typ: 
Zweifach
Nebenfachkombinationen: 
Der Zwei-Fächer-Bachelorstudiengang kann individuell gestaltet werden. Es gibt ein breites Spektrum an Kombinationsmöglichkeiten, sinnvolle Kombinationen der Studienfächer ergeben sich durch persönliche Interessen und angestrebte Berufsziele. Im integrierten Studienbereich "Kultur - Theater - Film" kann das Kernfach Filmwissenschaft nicht mit einem Beifach aus diesem Studienbereich (Kulturanthropologie oder Theaterwissenschaft) kombiniert werden.
Art Zulassungsverfahren: 
Das Studium ist zulassungsbeschränkt.
Letztes Update: 
06/23/2016 - 13:03