Medienwissenschaft

Medienwissenschaft

BA
Ruhr-Universität Bochum
Neben vier propädeutischen Modulen, die in Fragestellungen, den Gegenstandsbereich und die Theorien und Methoden des Fachs einführen („Medien“ 1 & 2, „Theorien und Methoden“ 1 & 2) werden regelmäßig Lehrveranstaltungen zu Gegenstandsmodulen mit den Schwerpunktthemen: Printmedien, Rundfunk, Film/Kino und Digitale Medien angeboten. In den systematischen Modulen stehen unterschiedliche Aspekte medialer Konstellationen im Mittelpunkt. Schwerpunktthemen sind: Ästhetik und Technik, Gender: Repräsentation/Rezeption, Mediengeschichte, Mediensysteme, Theorie und Methoden. Alle Module sind freiwählbar. Im Praxismodul wird ein Einblick in die Berufsfelder des Mediensektors vermittelt.
Studienbeginn: 
WS
Dauer des Studiengangs: 
6 Semester
Besonderheiten: 
Das Institut für Medienwissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum besteht seit 2002 und ist mit neun Professuren und zehn wissenschaftlichen MitarbeiterInnen eines der größten Institute seiner Art an einer deutschen Universität. Daher kann das Institut die Themen und Methoden der aktuellen Medienwissenschaft in umfassender Weise vertreten.
Typ: 
Zweifach
Nebenfachkombinationen: 
Eine aktuelle Liste der Kombinationsmöglichkeiten finden Sie hier: https://www.ruhr-uni-bochum.de/zsb/pdf/Faecherkombinationen.pdf
Art Zulassungsverfahren: 
Der B.A.-Studiengang “Medienwissenschaft” hat einen internen Numerus Clausus – Studienplätze werden nach Abiturnoten und Wartezeit vergeben. Der NC wird je nach Bewerberanzahl jedes Jahr bestimmt und liegt erfahrungsgemäß bei einem Notendurchschnitt zwischen 1,5 und 2,0.
Letztes Update: 
10/30/2018 - 15:24