Medienkultur

Medienkultur

BA
Bauhaus-Universität Weimar
Ob Sozialphänomen Selfie, die Kulturtechnik des Remixens oder die berührende Wechselwirkung zwischen Mensch und Smartphone – kein Thema ist vor unseren Studierenden sicher. Medienkultur in Weimar zeichnet sich durch einen besonders breiten Zugang zu ihrem Gegenstand aus: Uns interessieren nicht nur Massen- und Kommunikationsmedien im klassischen Sinne. Vielmehr suchen wir nach medialen Übergängen und Schnittstellen – auch mit anderen Wissenschaftsbereichen wie Soziologie, Philosophie, Wissenschaftsgeschichte und Kulturtechnikforschung. Die nötige Infrastruktur ist vorhanden: Kleine Seminargruppen und sehr gut ausgestattete Räume und Bibliotheken. Themen für Seminar- und Abschlussarbeiten können Sie im Rahmen von Konsultationen jederzeit und in entspannter Atmosphäre diskutieren.
Studienbeginn: 
WS
Dauer des Studiengangs: 
6 Semester
Besonderheiten: 
Im Grundstudium stellen Ihnen die ProfessorInnen im Rahmen einer Ringvorlesung die wichtigsten Medien- und Kulturtheorien vor. Sie lernen Texte zu analysieren, Grundlagen der Medienökonomie und sichten Filme, die sie anschließend diskutieren – und dafür gehen Sie regelmäßig ins Kino. Danach haben Sie die Wahl zwischen Projekten aus den Bereichen Medienwissenschaft, Kulturwissenschaft und Ökonomie.
Typ: 
Einfach
Art Zulassungsverfahren: 
Zulassungsfrei
Letztes Update: 
06/22/2020 - 09:49