Filmwissenschaft

Filmwissenschaft

MA
Freie Universität Berlin
Der konsekutive Masterstudiengang Filmwissenschaft schließt an den Bachelorstudiengang Filmwissenschaft (oder vergleichbare Studiengänge) an und dauert vier Semester. Er qualifiziert vor allem zu filmwissenschaftlicher Forschung und Lehre. Mit seiner engen inhaltlichen Vernetzung mit anderen kunst- und medienwissenschaftlichen Fächern und seinem Gegenstandsfeld vermittelt der Studiengang eine fundierte Methodik, Ästhetiken, Formen und Wirkungsweisen audiovisueller Bildmedien zu reflektieren. Neben der Vorbereitung auf ein Promotionsstudium zielt der Studiengang auf die Fertigkeiten zu hochqualifizierten theoretischen und wissenschaftlichen Tätigkeiten, die in zahlreichen kulturellen Tätigkeitsfeldern gefragt sind.
Studienbeginn: 
WS
Dauer des Studiengangs: 
4 Semester
Besonderheiten: 
Der Masterstudiengang Filmwissenschaft der Freien Universität Berlin bietet ein herausragendes Forschungsumfeld. Das Seminar für Filmwissenschaft ist in verschiedenen fachübergreifenden Forschungsprojekten der Deutschen Forschungsgemeinschaft und der Exzellenzinitiative der Bundesregierung – wie Sonderforschungsbereiche, Graduiertenkollegs und Exzellenzcluster – eingebunden.
Typ: 
Einfach
Art Zulassungsverfahren: 
Der Studiengang ist zulassungsbeschränkt. Für den Zugang zum Master-Studiengang müssen BewerberInnen einen Bachelorabschluss in Filmwissenschaft (Haupt- oder Nebenfach Filmwissenschaft) oder einen gleichwertigen anderen Hochschulabschluss vorweisen, der den Inhalten und der Struktur des Bachelor-Studiengangs Filmwissenschaft an der Freien Universität Berlin entspricht.
Letztes Update: 
12/04/2017 - 13:57