Medienkulturwissenschaft

Medienkulturwissenschaft

MA
Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Der Masterstudiengang zielt auf die profunde und spezialisierte Befähigung zur Reflexion, Analyse und Kritik medienkultureller Problemstellungen. Er vertieft medientheoretische und -geschichtliche Kenntnisse, sensibilisiert für konkurrierende Modelle und Paradigmen innerhalb des Forschungsdiskurses, intensiviert die Methodenkompetenz und schärft das kritische Urteilsvermögen hinsichtlich historischer wie gegenwärtiger Medienkulturen. Leitend ist dabei ein weit gefasstes Verständnis von Medien als aktiven Mittlern des menschlichen Weltbezugs, sodass neben klassischen Massen- und Kommunikationsmedien auch technische Apparate, Milieus, Architekturen, Infrastrukturen und Körper in ihrer jeweils medienspezifischen Materialität, Funktionsweise, Historizität und Ökologie in den Blick geraten.
Studienbeginn: 
WS
Dauer des Studiengangs: 
4 Semester
Besonderheiten: 
Lehr-Kooperationen mit kultur-, kunst-, sozial- und geschichtswissenschaftlichen Bereichen der JGU bieten Ihnen Zugang zu fächerübergreifenden medienkulturellen Fragestellungen und interdisziplinäres Methodenwissen. Projektmodule ermöglichen Ihnen, größere thematische Formate zu aktuellen Forschungsthemen in der Verschränkung von Theorie und Praxis durchzuführen.
Typ: 
Einfach
Art Zulassungsverfahren: 
Der zulassungsbeschränkte Masterstudiengang startet zum WiSe 2020/21. Eine Bewerbung ist vom 1. April bis zum 15. Mai 2020 möglich. Zugangsvoraussetzung ist ein BA‐Abschluss im integrierten Mainzer Studienbereich »Kultur Theater Film« oder in einem vergleichbaren Studienfach medien‐, kultur‐ oder gesellschaftswissenschaftlicher Ausrichtung mit mindestens 30 LP im Bereich Medienkulturwissenschaft.
Letztes Update: 
11/12/2020 - 15:48